Preise

Für die Saison 2018/19 ist unser trockenes ofenfertiges Brennholz bis auf ein paar Raschelsäcke nun leider

ausverkauft.

Bereits bestätigte / zugesagte Lieferungen führen wir natürlich noch aus.

Ab Ende Oktober arbeiten wir noch einige Baumkronen aus dem Einschlag Januar 18 auf. Für dieses Holz nehmen wir noch Bestellungen an. Allerdings weist das 20-30% Restfeuchte auf. Das sollte also bis zur nächsten Heizsaison im Freien fertig getrocknet werden.

Ab Januar 2019 beginnen wir mit dem neuen Einschlag, ab März dann mit der Aufarbeitung zu Schichtholz (dem aufspalten der Meterstücke)

Ab Anfang April liefern wir dann wieder waldfrisches Brennholz. 33 oder 25 cm lange Scheite sind, unter guten Bedingungen gelagert, bis zum Beginn der Heizsaison 2019/20 ausreichend trocken für den Ofen. Durch die Stirnseiten wird die Feuchte sehr viel schneller abgegeben als durch die Spaltflächen. Deshalb können auf Ofenmaß gesägte Scheite nach einem Sommer trocken sein, unsere Meterstücke brauchen 2 Jahre zum  trocknen.

 

Brennholz sei ein „Banditenbusiness“, wurde mir mal erzählt.

Das ist leider nicht ganz falsch, wie beim „Flüssiggasgeschäft“ gibt es reichlich „schwarze Schafe“ unter den Anbietern. Es werden „Raummeter“ verkauft, meist wird da ein Bündel aus Meterstücken, das frisch einen Raummeter einnahm, auf Länge gesägt. Wer das dann wieder aufstapelt, kommt auf ein Volumen von ca. 0,8 Raummeter, weil das Brennholz durch die Trocknung geschwunden ist und auf Ofenlänge gesägt auch dichter zu stapeln ist. Wer da nachmisst ist dann zu recht enttäuscht. Gestapeltes, trockenes Brennholz birgt weniger Frustpotential, ist aber meist recht teuer und kommt fast immer aus Kahlschlägen der Holzmafia in Osteuropa. Bei uns wäre es einfach zu teuer jemand damit zu beschäftigen gesägtes Brennholz wieder ordentlich zu stapeln.

Um jeglichen Ärger zu vermeiden bieten wir nur die Einheit an in der das Holz von der Säge fällt, das ist der Schüttraummeter (SRM). Der ist bei Lieferung, anders als der „Raummeter“ einfach nachzumessen.

2018 haben wir folgende Preise:

Trocken, unter 20% Restfeuchte:

Hartholz (ca. 80% Buche, Rest Esche, Bergahorn, Eiche) 25 cm Länge    88.- EUR / SRM

Hartholz (ca. 80% Buche, Rest Esche, Bergahorn, Eiche) 33 cm Länge    83.- EUR / SRM

Hartholz (ca. 80% Buche, Rest Esche, Bergahorn, Eiche) 25 cm Länge    8.- EUR / Sack

Anfeuerholz (Fichte Tanne Kiefer, fein gespalten) 25 cm     9.- EUR / Sack

Im August und September hat unser Brennholz um 10% Restfeuchte, ab Ende September nimmt es wetterbedingt Feuchte aus der Luft auf. Brennholz das in geschlossenen Räumen (Garage, Keller) gelagert wird, sollte also bis Mitte September eingebracht sein.

Frisches Brennholz

Hartholz (ca. 80% Buche, Rest Esche, Bergahorn, Eiche) 25 cm Länge    75.- EUR / SRM

Hartholz (ca. 80% Buche, Rest Esche, Bergahorn, Eiche) 33 cm Länge    71.- EUR / SRM

Die Lieferung nach Ostelsheim und in Nachbarorte ist ab 3 SRM kostenlos.

 

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: